Ansprechpartner

Kristina Trenz

Staatl. gepr. Werkstoff- und Maschinenbautechnikerin, Leitung Labor-Services Saarland
Expertin Werkstoffprüfung

Mail: kristina.trenz@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 54

Zeitstandversuch

Während bei Zug- Druck und Biegeversuchen die Beanspruchung stetig gesteigert wird, dienen  Standversuche der Ermittlung des Werkstoffverhaltens bei ruhender Beanspruchung. Neben der Beanspruchungshöhe ist die Beanspruchungszeit eine wesentliche Einflussgröße. Im Zeitstandversuch wird bei konstant gehaltener Prüfkraft die Zunahme der Verformung gemessen.

Normen: DIN  EN 10291, DIN EN ISO 899-1 und -2, ASTM D 2990

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. 131 179 893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl