►► Wissen schafft Fortschritt®

µ-Computertomographie

►► Wissen schafft Fortschritt

Fakten für Entscheidungen

►► Wissen schafft Fortschritt®

Metallografie erklärt Metalle

►► Wissen schafft Fortschritt®

Analytik sichert Eigentum


Ansprechpartner

Dr. Julius Nickl­­
Geschäftsführer
Experte für industrielle Prozesse & Produkte

Mail: julius.nickl@remove-this.gwp.eu
Tel: +49 8106 9941 15

Ansprechpartner

Max Diedering
Leitung Labor-Service

Mail: max.diedering@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 14

Härten von Edelstahl

Für dichtungsfreie Kolben in der Pharmazie, Medizintechnik oder in der Lebensmittelverarbeitung wünschen sich die Konstrukteure kratz- & korrosionsfeste Bauteile aus Edlestahl. Nur wie härtet man durch Aufkohlung der Austenitmatrix einen Edelstahl? Es darf für die nötige Korrosionsfestigkeit die Chromkonzentration – auch lokal – nicht reduziert werden; die Bildung von CrCx muss verhindert werden. In der GWP wurde dazu ein einfaches Niedertemperaturverfahren entwickelt. Im Schliff erkennt man eine Einhärtezone mit sehr kleinen Diamanteindrücken im Vergleich zum Grundmaterial.

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. 131 179 893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl