►► Wissen schafft Fortschritt®

µ-Computertomographie

►► Wissen schafft Fortschritt

Fakten für Entscheidungen

►► Wissen schafft Fortschritt®

Metallografie erklärt Metalle

►► Wissen schafft Fortschritt®

Analytik sichert Eigentum


Ansprechpartner

Max Diedering
Leitung Labor-Service

Mail: max.diedering@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 14

Ansprechpartner

Dr. Stefan Loibl
Experte für angewandte Chemie
Labor- & Experten-Services München

Mail: stefan.loibl@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 65

Downloads

Experten Profil

Airbag

Airbags werden seit 25 Jahren in der GWP geprüft und analysiert: unsere Experten und unser Airbaglabor liefern belastungsfähige Berichte und Gutachten zu Emissionen, Werkstoffen, Funktion und Schäden:

  • Rückrufaktionen: über 15 mal haben wir den "technical root cause" syndisziplinär geklärt. Erwähnenswert ist z.B. die Beauftragung durch Scotland Yard zum Unfall von Lady Diana.
  • Emissionen: Gase und Stäube bestimmen wir mit einem akkreditierten Verfahren – bereits tausendmal in unserem Gaslabor durchgeführt. Akustik-Prüfungen gemäß "human ear model" sind auch möglich.
  • Gasgeneratoren: wir begleiten komplexe Entwicklungen von Kaltgas-, Hybrid- und Pyrotechnikgeneratiren; Fehler und Schäden von Schweissungen und sonstigen Fügeverfahren analysieren wir werkstoff- und funktionstechnisch im Analytikum, in der Materialografie und im Technikum.
  • Gurtstraffer: Leistung und Dynamik
  • Anzünder: Fügeverfahren, Phlegmatisierung, Sollbruch"sterne", Glühdrahtlötungen und -schweissungen
  • pyrotechnische Leistung: Aufblasversuche mit schneller Druckaufzeichnung werden in Kammern zu 100 L, 60 L und 20 L durchgeführt
  • energetische Materialien: von Treibstoffen werden in unseren "closed vessels" integrierte Brennraten bis zu 3.000 bar ermittelt. Der gefürchtete Übergang zu schnellen Abbrandraten ("deflagration to detonation transition DDT") kann untersucht werden.
  • Cover und Bags: Kunststoffverarbeitung und Luftdichtigkeit
  • Umweltsimulation: in Klimawechselkammern und Temperaturschockkammern werden nach Normen Auslagerungen durchgeführt. In kundenspezifischen Aufbauten werden beschleunigte Alterungen durchgeführt.

Hier sind bearbeitete Themen, lose aufgeführt: Staubbildung, fehlerhafte Vergoldungen, Berstmembrane, O-Ring-Abdichtungen, cost reduction austenit -> ferrit, separierende Enbleme, gebrochene Container PA6 GF30, alterungsempfindliche Bags, "Hohlladungs"-Effekte im Anzünder, DDT, Silikonisierung, separierende Filter, Tablettenpresslinge, Dichtebestimmung, Feuchteeinfluß, Sollbruchlinie im Cover, Glühdrahtbrüche und -korrosion, Dauerschwingfestigkeiten, Sedimentation im Slurry, Krimpungen mit wechselnden Widerständen, abfallende Etiketten, Kunststoffspritzguss mit hochgefüllten Thermoplasten, ...

Normen: AKLV, US-Car, SAE-J1794, GWP-AV 122 GasL REV07 Airbag Gasanalyse, GWP-AV 162 GasL REV05 Staubmessung mit Andersen Impaktor

Airbag Frontalaufprallsituation
Airbag Frontalaufprallsituation
Airbag Aufblasversuch
Airbag Aufblasversuch
Airbag Fahrzeugtest
Airbag Fahrzeugtest
Airbag Fehlerursache-Diagramm
Airbag Fehlerursache-Diagramm
Airbag Frontalaufprallsituation
Airbag Frontalaufprallsituation
Airbag Aufblasversuch
Airbag Aufblasversuch
Airbag Fahrzeugtest
Airbag Fahrzeugtest
Airbag Fehlerursache-Diagramm
Airbag Fehlerursache-Diagramm

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. 131 179 893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl