40 Jahre  Gesellschaft für Werkstoffprüfung

Begeisterung für Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vor 40 Jahren hat mein Vater ein Rasterelektronenmikroskop gekauft und meine Modelleisenbahn aus dem Keller geworfen - so begann die GWP. Er begeisterte sich zunächst für kniffelige Fragen rund um Metalle und freute sich narrisch bei tollen Lösungen für den Kunden. Wir haben uns auf viele Werkstoffe und mehr Labore ausgedehnt, aber dieser Geist herrscht noch heute.

Auf unserem Weg zum werkstofftechnischen Komplettanbieter haben wir die kritische Masse an Kunden & Experten & Labore überschritten. Für mich ist die Werkstofftechnik das ideale Experiment zu einer „wissensbasierten Firma“ der Zukunft – ich berichte über Begeisterung, Respekt, lebenslanges Lernen und Anspruch auf Exzellenz.

Dr. Julius Nickl