Ansprechpartner

Max Diedering
Geschäftsentwicklung, Vertrieb & Marketing
Senior-Experte für Schadensanalyse & metallische Werkstoffe

Mail: max.diedering@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 14

Ansprechpartner

Robert Mertel
Dipl.-Ing. Materialwissenschaften, Labor-Services München
Experte metallische Werkstoffe & Schadensanalyse

Mail: robert.mertel@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 16

Downloads

Schäden durch Partikeleinwirkung

Partikel können eine Vielzahl von Schäden verursachen: Zum Beispiel wenn diese in andere Maschineelemente wie Gleitlager oder Getriebe gelangen. Aber auch während des Herstellungsprozesses können Fremdkörper Funktionsstörungen verursachen oder zu technischen Problemen führen. In der Bewertung der Schäden kommt der Charakterisierung der Fremdpartikel eine entscheidende Bedeutung zu. So lassen die Ergebnisse einer genauen Analyse von Form, Morphologie und Zusammensetzung auf dessen Ursprung schließen.

Mögliche Ursachen für Fremdpartikel

  • unsaubere Montage: durch Unachtsamkeit oder ungenügende Reinigung der Komponenten kann Schmutz in das System gelangen
  • Rückstände, wie Metallspäne oder noch anhaftendes Strahlgut aus der Fertigung oder Überholung, können sich ablagern
  • Schäden an Dichtungen: wird eine Dichtung übermäßig belastet oder beim Einbau beschädigt, erfüllt sie nicht mehr ihre Funktion und Partikel können eindringen
  • mangelnde Wartung: überzogene Inspektionsintervalle, verstopfte Ölfilter oder Abplatzungen
  • Ermüdung: Partikel werden aus einer Komponente ausgebrochen und weitergetragen. Die Ausbrüche wiederum führen zu Schäden an anderen Komponenten.

Unsere Experten erkennen die typischen Schadensbilder, die sich durch Fremdpartikel ergeben können. Zudem ist die GWP mit dem ParticleCheck-Labor spezialisiert auf das Bergen und Analysieren von Partikeln.

Typische Untersuchungen:

  • Schaden an Tunnelbohrmaschine: Klärung ob der Schaden auf einen Zusammenstoß mit Metallteilen im Bohrgrund zurückzuführen ist.
  • Gleitlagerverschleiß: Klärung der Herkunft von Fremdpartikeln in der Gleitschicht.

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl