Ansprechpartner

Magazin

Kleben wird oft als das Fügeverfahren des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Einer der vielen Vorteile die dieses Verfahren bietet, ist dass es theoretisch jede Materialkombination miteinander verbinden…

Mehr erfahren

Für das Auge erkennbare „Schlieren“ auf Polyamid-Spritzgussbauteilen für die Wälzlagerindustrie beeinträchtigen die Funktion und sind optisch störend. Einfache Labor-Untersuchungen zeigen, dass die…

Mehr erfahren

In der orthopädischen Chirurgie werden oft metallische Werkstoffe eingesetzt. Zum Beispiel für Knochen- und Gelenkersatzimplantate. Hauptsächlich kommen hier Titanlegierungen,…

Mehr erfahren

Ziel der Untersuchung war die Ermittlung der Schwermetallkonzentrationen, hier insbesondere der RoHS-relevanten Stoffe.

Mehr erfahren

Muster von Verpackungen (Papier mit Kunststofffilm) wiesen ein unterschiedliches Verhalten bei der mechanischer Beanspruchung auf. Es wurde vermutet, dass es sich bei einigen Verpackungen um Plagiate…

Mehr erfahren

 

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl