Reference

Ansprechpartner

...richtig, es ist ein Reisverschluss. Computertomographie in der Kunststoffprüfung

Erkennen Sie das? ....Richtig, es handelt sich um ein einfaches, aber geniales Befestigungssystem. 1941 vom Schweizer Ingenieur Georges de Mestral erfunden, ist es heute in vielen Bereichen des täglichen Lebens anzutreffen.....

 

Computertomographie in der Kunststofftechnik am Beispiel eines Klettverschlusses
Ein Klettverschluss ist ein einfaches, aber geniales Befestigungssystem. 1941 vom Schweizer Ingenieur Georges de Mestral erfunden, ist es heute in vielen Bereichen des täglichen Lebens anzutreffen.

Ein Klettverschluss besteht aus zwei Komponenten, dem Hakenband und dem Schlingenband.  Wenn das Hakenband und das Schlingenband zusammengedrückt werden, greifen die Haken des einen Bands in die Schlaufen des anderen Bands ein. Dies schafft eine starke, aber reversible Verbindung. Aber wie genau sieht so eine Verbindung aus? Wir zeigen es mit unseren CT-Aufnahmen um die Möglichkeiten der Computertomographie in der Kunststofftechnik zu verdeutlichen.Unsere Prüfanlagen mit µ-Fokus und nano-Fokus mit bis zu 225 KV erlauben eine Darstellung als 3D-Volumen mit einer Detailerkennbarkeit bis 1 µm.
So ermöglicht die CT eine präzise Analyse der unterschiedlichsten Kunststoffproben, z.B. für
Defektanalyse, Bestimmung von Volumen, Porösitäten, Schaumstrukturen, Faserverbundwerkstoffen, Segmentierung von komplexen Multimaterial-Konstruktionen oder bei der  Schadensanalyse.

Haben Sie Fragen zur industriellen Computertomographie?
Herr Kronpass steht Ihnen gerne zur Verfügung: 

Florian Kronpass

Florian Kronpass
Leitung industrielle Computertomographie , Labor-Services München
Spezialist Materialographie und CT

Mail: florian.kronpass@gwp.eu
+49 8106 9941 29

 

Informieren Sie sich über unsere Möglichkeiten in der Kunststoffprüfung doch auch auf unserer Webseite des GWP-Kunststofflabors.
www.gwp-kunststofflabor.de

 

 

 

 

 

 

 

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Stefan Loibl
Simon Löhe