Photogrammetrie: Optische 3D-Koordinatenmessung in der Umweltsimulation

Die kontaktlose Messtechnik der Photogrammetrie ist die Referenz für hochpräzises und wirtschaftliches Messen in 3D. Die Photogrammetrie berechnet aus zweidimensionalen Kamerabildern hochpräzise 3D-Koordinaten. Sie kommt bei der GWP vornehmlich in der Qualitätssicherung, für Verformungsanalysen zum Einsatz. Typische Anwendung ist die Vermessung von Automotivbauteilen vor und nach Klimatests. Als Spezialisten für Umweltsimulation bieten wir mit dieser optischen Messtechnik unseren Kunden einen weiteren Zusatznutzen.