Elektrolytische Farbätzungen an Aluminium-Werkstoffen

Ätzung nach Barker

In der metallographischen Gefügebewertung gibt es für Aluminium-Werkstoffe unterschiedlichste Möglichkeiten die Mikrostruktur zu kontrastieren. Aufgrund der Werkstoffeigenschaften (z.B. bei Knetlegierungen) eigen sich Standard-Ätzungen häufig nicht und liefern keine reproduzierbaren Ergebnisse. Für Aluminium-Werkstoffe verwenden wir vorrangig die elektrolytische Farbätzung nach Barker. Bei diesem Verfahren kann das Gefüge reproduzierbar entwickelt werden. Es entstehen kontrastreiche Gefüge mit Informationen über die Kristallausbildung sowie -orientierung.