Salzsprühnebel & Korrosionsprüfung

Neben Salztests führt GWP Prüfungen der Lochkorrosion, Spaltkorrosion, Spannungsrisskorrosion & interkristallinen Korrosion sowie der Entzinkungstiefe durch.

Salzsprühnebel

Salzsprühnebeltest zur Bewertung der Korrosionsbeständigkeit eines metallischen Werkstoffes mit oder ohne Korrosionsschutz.

Salzsprühnebelprüfung nach DIN EN ISO 9227 CASS kupferbeschleunigte Essigsäure-Salzlösung mit pH-Wert  zwischen 3,0 und 3,1. Für dekorative Überzüge aus Kupfer-Nickel-Chrom oder Nickel-Chrom und anodische Überzüge auf Aluminium.

Salzsprühnebel nach DIN EN ISO 9227 NSS Salzlösung mit neutralem pH-Wert zwischen 6,5 und 7,2. Für Metalle und deren Legierungen, kathodische oder anodische Metallüberzüge, Umwandlungsschichten, organische Beschichtungen auf Metallen.

Normen: DIN EN ISO 9227, DIN EN ISO 6270-2, DIN EN ISO 11997, MIL 810, ASTM B117, ASTM B368, VDA  621-415, DIN EN 60068-2-52, BMW AA-0324, DBS 918 127: 2020-04 (Bahn-Norm), ASTM G48-11: 2015

Loch- und Spaltkorrosionsprüfung nach ASTM G48

Zur Korrosionsprüfung nach ASTM G 48 werden Proben höher legierter Stähle in wässriger 10 prozentiger Eisen-III-Chlorid (FeCl3)-Lösung ausgelagert. Dabei wird bei einer Untersuchungsdauer bis 72 Stunden die Ausbildung von Korrosionserscheinung untersucht und charakterisiert (Methode A und Methode B). Zudem kann die kritische Lochkorrosionstemperatur (CPT-Wert) ermittelt werden (Methode C).

Salzsprühnebelkammer
Salzsprühnebelkammer
CASS-Test
CASS-Test
NSS-Test
NSS-Test
Salzsprühnebeltest und Rostbildung
Salzsprühnebeltest und Rostbildung

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl