• DE

Zeitstandversuch

Während bei Zug- Druck und Biegeversuchen die Beanspruchung stetig gesteigert wird, dienen  Standversuche der Ermittlung des Werkstoffverhaltens bei ruhender Beanspruchung. Neben der Beanspruchungshöhe ist die Beanspruchungszeit eine wesentliche Einflussgröße. Im Zeitstandversuch wird bei konstant gehaltener Prüfkraft die Zunahme der Verformung gemessen.

Normen: DIN  EN 10291, DIN EN ISO 899-1 und -2, ASTM D 2990