Laborbewitterung

Xenontest

Jahr für Jahr werden Produktschäden in Millionenhöhe durch  Wärme, Sonnenlicht und Feuchtigkeit verursacht. Vergilbung, Ausbleichen, Trübung oder Rissbildung können Schäden unter freiem Himmel sowie in Innenräumen verursachen. Mit unserer Xenonprüfkammer können wir durch hohe Temperaturen, Vollspektrumsonnenlicht und Feuchtigkeit verursachende Schäden simulieren.  Die Prüfkammer reproduziert das gesamte Spektrum des Sonnenlichtes (Ultraviolett-Licht, sichtbares Licht und Infrarot-Licht).  Zum Einsatz kommen Tageslichtfilter (Daylight Q, B/B, Q/B), Indoorfilter ( Windowfilter Q, B/SL),  erweiterter UV-Filter (mehr UV-Anteil) und andere Filter (Window IR).

Normen: DIN EN ISO 4892-2, SAE J2412, DIN EN ISO 105-B02,, DIN EN ISO 105-B04, DIN EN ISO 105-B06, ASTM D 2565, ASTM D 4459, ASTM D 3451, PV 3929 (VW-Norm), PV 3930 (VW-Norm)

Xenonkammern
Xenonkammern
Beschichtungsschäden
Beschichtungsschäden

Farbmessung und Glanzmessung

Die Farb- und Glanzmessung beschreibt die Farbwirkung und Glanzwirkung von einer Probe mittels objektiver Zahlen. Sie ist unabhängig von dem subjektiven farblichen Eindruck des Betrachters.

Die spektralen Reflektions- oder Transmissionswerte werden im CIE-Lab-System gemessen.

Farbmessungen sind an Folien, Textilien und Spritzgussformteilen möglich.

  • Ermittlung der Farbdifferenz
  • Farbtonsuche
  • Farbstärkeermittlung
  • Metamerie
  • Bewertung der Lichtechtheit an einem Graumaßstab
  • Bestimmung des Glanzes

Normen: DIN EN ISO 11664-4, DIN 5033-4, VDA 280 Teil 1-5 DIN EN ISO 2813, DIN 67530

Farbmessung Farbkarte
Farbkarten
Farbmessung an Autotür
Farbmessung an Autotür