Metallographie - Materialographie

Die GWP in München betreibt die größte unabhängige Metallographie in Süddeutschland. Metallographische Untersuchungen kommen sowohl in der Qualitätssicherung sowie  in der Schadensanalytik zum Einsatz. Bei der klassischen Metallographie werden Schnitte durch die Probe gelegt, in Kunstharz eingebettet und anschließend die Oberfläche angeschliffen und poliert. Mit speziellen Kontrastiermethoden (Ätzen) werden die Materialstrukturen (Gefüge) sichtbar und  lassen sich am Lichtmikroskop  oder Rasterelektronenmikroskop betrachten

Das am REM angeschlossene EDX-System ermöglicht zudem die chemische Analyse oberflächennaher Werkstoffzusammensetzungen. Die Kernkompetenz des akkreditierten Metallographielabors liegt in der Untersuchung von unterschiedlichsten metallischen Werkstoffen, Faserverbundwerkstoffen sowie elektronischen Bauteilen in der Qualitätssicherung und Schadensanalytik.

Besonders interessant sind unsere Leistungen für die Automobil - und Flugzeugindustrie, die Medizintechnik sowie für die Chemie und Energie. Namenhafte Kunden sind u.a. BMW, AUDI, MTU, Siemens und die Allianz.

Getriebezahn Kalteinbetten
Getriebezahn Kalteinbetten
Polierrotor - automatische Praeparation
Polierrotor - automatische Praeparation
Metallographie Makroschliff Schweißung Wärmeeinflusszone
Makroschliff Schweißung Wärmeeinflusszone
Stahl Gefuege FerritPerlit
Stahl Gefuege FerritPerlit