Bestimmung der Brennrate

Brandprüfungen für Kantenbeflammung und Flächenbeflammung

Unsere Labore bieten Ihnen nach DIN 4102 B2 und DIN 53438 Brandprüfungen zur Bestimmung des Brennverhaltens von Baustoffen und Kunststoffen durch Kanten bzw. Flächenbeflammung. Der Test erfolgt mit einem Kleinbrenner, welcher die Oberfläche und Kante einer Stoffprobe mit einer 20 mm hohen Flamme beflammt. Diese wird vertikal aufgehangen. Auf die Probe werden Referenzmarken aufgebracht. Die Anforderung wird erfüllt, wenn die entstandene Flamme die jeweiligen Referenzlinien innerhalb von 20 Sekunden nicht erreicht. Ein unter der Probe liegendes Filtermaterial gibt Aufschluss über eventuelle heruntergetropfte Flammrückstände.

Normen: DIN 4104-1 (nur Brandklasse B2) , DIN 53438-2 , DIN 53438-3 , DIN EN ISO 11925-2 , DIN EN 60695 , VDE 0471

Bestimmung der Brennrate Kantenbeflammung
Bestimmung der Brennrate Kantenbeflammung
Brennkammer für Brandversuch
Brennkammer für Brandversuch

Nadelflammentest

Die Prüfung mit der Nadelflamme dient zur Simulation einer Zündquelle, die auf Kriechstrecken bei Teilen aus Isolierstoffen an elektrotechnischen Betriebsmitteln in Versagensfall entstehen kann. Insbesondere der Schärfegrad, also die Einwirkdauer der Flamme werden dabei bestimmt.

Normen: DIN EN 60695-11-5, IEC 60695-2-2, EN 60695-2-2, VDE 0471 Teil 2-2

Nadelflammentest Flächenbeflammung
Nadelflammentest Flächenbeflammung
Nadelflammentes Kantenbeflammung
Nadelflammentes Kantenbeflammung