Ansprechpartner

Steffen Korzak
Labor-Services Leipzig
Photogrammetrie, Oberflächenprüfung

Mail: steffen.korzak@remove-this.gwp.eu
+49 341 392981 66

Video Oberflächenprüfungen

Gitterschnittprüfung

Die Gitterschnittprüfung dient der Bestimmung der Haftung von ein oder mehrschichtigen Beschichtungen mit dem Untergrund.

Die Prüfung simuliert, wie Oberflächenbeschichtungen sich bei Verletzung bzw. Scherbeanspruchung verhalten. Die Prüfung wird in der Regel mit weiteren Umweltsimulations- oder Korrosionsprüfungen kombiniert. In der Praxis wird mit einem Cuttermesser oder Gitterschnittgerät ein Kreuz von 2 x 6, 2 x 11 oder 1,5 x 11 mm parallelen Schnitten bis auf dem Untergrund der Beschichtung angebracht. Der anschließende Klebebandabriss dient dem Entfernen loser Beschichtungsteile. Die Auswertung der Prüfung erfolgt visuell durch Vergleich mit den Normbildern..

Typische  Normen:
DIN EN ISO 2409:2013-06: Beschichtungsstoffe - Gitterschnittprüfung (ISO 2409:2013)
DIN EN ISO 16276-2:2007-08  Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme - Beurteilung der Adhäsion/Kohäsion (Haftfestigkeit) einer Beschichtung und Kriterien für deren Annahme - Teil 2: Gitterschnitt- und Kreuzschnittprüfung (ISO 16276-2:2007)
ASTM D3359 - 02 Standard Test Methods for Measuring Adhesion by Tape Test
Honda 7710Z-SCC-9000: 2001-09 Bonding performance
Suzuki SES N 3243:2017-01 Painting quality of plastic parts
JIS K5600-5-6: 1999-05 Testing methods for paints - Part 5: Mechanical property of film - Section 6: Adhesion test (Cross-cut test)

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl