Ansprechpartner

Dr. Xaver Steemann
Leitung "Labor für energetische Materialien"
Experte Energetische Materialien

Mail: xaver.steemann@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 10

energetische Materialien: Kurzzeitdynamische Experimente

In den Versuchsaufbauten der GWP können kurzzeitdynamische Materialbeanspruchungen durch Temperatur- und Druckstöße untersucht werden. Durch gezielte Kurzzeitbelastungen von Materialproben können neben den Reaktionen des Materials, z.B. in Form von Ermüdungen und Schädigungen, auch innovative Verfahren zur Funktionalisierung oder Modifikation von Materialien, Oberflächen und Strukturen im Labormaßstab erprobt und untersucht werden.
Beispiele umfassen die Untersuchung der Effekte von kurzzeitiger Hitze-Druckbeanspruchung von oberflächenbeschichtetem Material oder die Verfahrensentwicklung zur gezielten Induktion von Waferbrüchen entlang kristallographisch definierter Richtungen.
Auch können in unseren Laboren Druckbelastungen und Berstversuche an Formteilen und Gehäusen sowohl unter statischer als auch kurzzeit-dynamischer Belastung experimentell untersucht werden. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind von herausragendem Interesse, wenn es um die Auslegung pyrotechnischer Gegenstände oder von Bauteilen mit besonderer Beanspruchung geht.

Airbag Kanne
Gasgeneratur geöffnet
Delaboration Gasgeneratoren
Explosion Airbaganzünder
Doppelte Normierung
Klimaprüfung an Pyrotechnik
verbackene Treibladung

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl