Ansprechpartner

Dr. Xaver Steemann
Leitung "Labor für energetische Materialien"
Experte Energetische Materialien

Mail: xaver.steemann@remove-this.gwp.eu
+49 8106 9941 10

Labor für Energetische Materialien

Die GWP untersucht als unabhängiger Analytik-Dienstleister energetische Materialien vor allem aus Anwendungen in Sicherheitssystemen. Die Untersuchungen dienen der Qualifizierung neuer Materialien und besitzen für die Qualitätssicherung, Schadensanalytik und bei der Aufarbeitung von Feldereignissen herausragende Bedeutung. 

Neben bereits im Umfeld der energetischen Materialien etablierten Methoden der Materialcharakterisierung, wie z.B. NATO STANAG-, AK-LV- und SAE-gerechten Verfahren, verfügt die GWP über die besondere Fähigkeit, Prüfverfahren und Untersuchungen auf die jeweilige analytische Fragestellung maßzuschneidern. So können kurzzeitdynamische Abbrand-, Deflagrations- und Explosionsphänomene mit Blick auf Schadensmechanismen und deren Vermeidung mit validierten und verifizierten Verfahren aufgezeichnet und ausgewertet werden. Neben den für energetische Materialien eigentümlichen Untersuchungsverfahren (z.B. Abbrandratenbestimmungen, Kannen- und Innendruckversuche, Stabilitätsuntersuchungen) kann die GWP auf ein breites Portfolio physikalischer und chemischer Untersuchungsverfahren zurückgreifen, die insbesondere bei Schadensuntersuchungen und Entwicklungsbegleitung einen erheblichen Mehrwert bieten. In den Laboratorien der GWP sind Untersuchungen an energetischen Materialien auf Komponenten- und Treibsatz-Level bis hin zur Untersuchung vollständiger Sicherheitseinrichtungen auch im Verbau möglich.
Durch die Kombination von Werkstätten, Materialprüfung, chemischen und physikalischen Prüfeinrichtungen ist die GWP in der Lage, für Fragestellungen aus dem Bereich der energetischen Materialien schnell und zielorientiert als Analytik-Komplettanbieter zu fungieren.

Das Expertenwissen der GWP wird durch Kooperationen mit namhaften Forschungseinrichtungen in Deutschland weiter ergänzt.

Normen: AK-LV, AK-ZV, SAE USCAR, NATO STANAG, MIL-STD 810

Airbag Kanne
Gasgeneratur geöffnet
Delaboration Gasgeneratoren
Explosion Airbaganzünder
Doppelte Normierung
Klimaprüfung an Pyrotechnik
verbackene Treibladung

Qualität sichern | Entwicklung begleiten | Schäden analysieren | Wissen weitergeben

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH
Georg-Wimmer-Ring 25
D-85604 Zorneding/München

Tel. +49 8106 994110
Fax +49 8106 994111
www.gwp.eu

Handelsregister München
HRB 53245
USt.-IdNr. DE131179893

Geschäftsführer
Dr. Julius Nickl